Newsarchiv


Weitere 3 Punkte für den UHT Wilderswil-Interlaken 10.11.2012

Kategorie: 1. Liga Grossfeld

Nach einer 3-wöchigen Meisterschaftspause erwartete die 1. Mannschaft des UHT Wilderswil einen weiteren spannenden Match gegen die Damen des Black Creek Schwarzenbach, welche an 6. Stelle in der Tabelle stehen.

» weiter lesen
Titel...
Kategorie: 1. Liga Grossfeld

Nach einer 3-wöchigen Meisterschaftspause erwartete die 1. Mannschaft des UHT Wilderswil einen weiteren spannenden Match gegen die Damen des Black Creek Schwarzenbach, welche an 6. Stelle in der Tabelle stehen.

Das Ziel war klar: weitere 3 Punkte holen und somit an der Tabellenspitze bleiben. So starteten die Wilderswilerinnen schon voller Motivation in die Vorbereitungsphase und waren somit startklar für den Anpfiff.

Doch es kam anders als gewollt und Wilderswil kassierte schon nach zwei Minuten den ersten Gegentreffer. Jetzt waren sie aber endgültig wach und nach nur einer weiteren Minute gelang es Melanie Studer den Ball ins gegnerische Tor zu befördern. Es wurde hart gekämpft und oft aufs Tor geschossen, doch gelang es bis zur Pause keiner Mannschaft mehr, den Führungstreffer zu erzielen.

Das Spiel ging nach der Pause hart umkämpft weiter und es gelang Angela Ziörjen nach wenigen Minuten den Führungstreffer zum 2:1 für den UHT Wilderswil zu schiessen.

Es wurden weiter viele gute Chancen herausgespielt, doch ausser Anita Jaun in der 32. Minute gelang es niemandem mehr, ein weiteres Tor zu verbuchen. Der Spielstand vor der Pause war somit 3:1.

Das dritte Drittel ging mit einem hohen Tempo weiter. Die Schwarzenbacherinnen wollten das Spiel noch kehren und machten somit viel Druck auf das Wilderswiler Tor. Die Torhüterin Angela Moser liess dem Gegner aber keine Chance und wehrte alle Schüsse souverän ab. Doch auch die Wilderswiler Damen spielten sich gekonnt Chancen heraus. In der 46. Minute gelang es Marielle Aemmer, auf Zuspiel von Alexandra Feller den Spielstand zum 4:1 zu erhöhen. Als die Schiedsrichter in der 51. Minute eine Spielerin der gegnerischen Mannschaft auf die Strafbank setzten, konnten die Wilderswilerinnen kurze Zeit im Power Play spielen. Doch es dauerte nicht lange und auch die Wilderswilerin Jasmin Thalmann musste auf die Bank. Schwarzenbach nahm daraufhin die Torhüterin raus, um doch noch ein weiteres Tor zu erzielen. Doch auch als die Gegnerinnen wieder komplett waren und somit mit 2 Frauen in Überzahl spielten, gelang ihnen kein Tor. Als Wilderswil wieder komplett war, folgten zuerst 2 Schüsse aufs leere Tor, die an den Pfosten gespielt wurden, bevor es Anita Jaun gelang, den Ball ins gegnerische Tor zu befördern. Eine halbe Minute vor Schluss stand es somit 5:1. Niemand hätte gedacht, dass das UHT bei seinem letzten Angriff durch Jasmin Thalmann, 2 Sekunden vor dem Schlusspfiff, noch zum 6:1 treffen würde.

Somit steht der UHT Wilderswil mit 3 Punkten Vorsprung immer noch an der Spitze der Tabelle. Die nächste Chance, diesen Rang weiter zu verteidigen, bietet sich am Samstag, 17.11.2012, um 19:30 Uhr, in Konolfingen gegen die Zulgtal Eagels.

UHT Wilderswil-Interlaken

Tanja Saller, Alexandra Feller, Melanie Studer, Nadja Feller, Desirée Meyes, Dominique Neugebauer, Jasmin Thalmann, Christine Hofmann, Monika Siegenthaler, Salome Aemmer, Marielle Aemmer, Angela Ziörjen, Anita Jaun, Franziska Steiner, Angela Moser, Manuela Rudin

Trainer

Klaus Landolf, Christoph Ast 

Siehe Tabelle 

» schliessen
zur├╝ck zur Archiv├╝bersicht