Newsarchiv


Trainingsspiel der besonderen Art 08.12.2012

Kategorie: 2. Liga Grossfeld

Nach dem letzten Meisterschaftsspiel gegen Floorball Köniz welches der UHT Wilderswil Interlaken erfolgreich 8:5 gewonnen hat, ist laut Spielplan von Swissunihockey erst Mal WM-Pause angesagt. 

» weiter lesen
Titel...
Kategorie: 2. Liga Grossfeld

Nach dem letzten Meisterschaftsspiel gegen Floorball Köniz welches der UHT Wilderswil Interlaken erfolgreich 8:5 gewonnen hat, ist laut Spielplan von Swissunihockey erst Mal WM-Pause angesagt. Nicht so für den UHT. Bereits am 4. Dezember 2011 stand ein Freundschaftsspiel der besonderen Art in Fiesch statt. Die Visper Lions planen mehrere Grossfeldteams für die Saison 2012/13 und veranstalteten einen Unihockey-Grossfeld-Tag. Es standen verschiedene Technik- und Taktiktrainings sowie Freundschaftsspiele auf dem Programm. Auch das Damenteam der Visper Lions, welches aus Kleinfeldspielerinnen und einigen Neulingen besteht will nächste Saison den Schritt aufs Grossfeld wagen. Um den Spielerinnen zu zeigen, wie das so auf dem Grossfeld ablaufen könnte, wurde ein Trainingsspiel gegen den UHT Wilderswil Interlaken organisiert. Wir hatten nur ansatzweise Ahnung was auf uns zukommen könnte. Mit genau 2 Linien und einer Torfrau rechneten wir mit einem anstrengenden Match. Wir waren auf alles gefasst und nach 2h Hinfahrt motiviert zu scoren. Die Vorgaben von Klaus Landolf waren klar; 5 Tore pro Drittel und keines kassieren.

Nach Beginn des Spieles merkten wir schnell, dass die Spielerinnen noch nicht an das Grossfeld gewöhnt waren. Sie hatten Mühe, die Positionen zu halten und die Löcher auszunutzen. Wir setzten sie von Anfang an unter Druck und waren größtenteils in Ballbesitz. Abschlüsse wurden erarbeitet, ob durch schöne Zusammenspiele oder gekonnten Einzelaktionen, es ist uns viel gelungen. Nach 20 Minuten stand bereits 4:0. Es ging so weiter, nach der zweiten Pause stand bereits 9:0 für den UHT Wilderswil. Durch ein zu gewagtes Offensivspiel unsererseits konnten die Visper Lions kurz vor Schluss noch den Ehrentreffer erzielen. Das Spiel endete mit 15:1. Die Vorgaben des Trainers wurden somit fast ausnahmslos umgesetzt.

Unsere Spielerinnen haben Spielpraxis und Vertrauen gewinnen können. Die Rolle als Spielmacher konnte vertieft werden, was für kommende Spiele von Bedeutung sein wird.

Nach einigen gesponserten Fleischplatten wurden die Damen des UHT Wilderswil Interlaken wieder ins Berner Oberland entlassen und verbuchen einen weiteren gelungenen Teamevent. 

» schliessen
zur├╝ck zur Archiv├╝bersicht