Newsarchiv


Niederlage und Sieg für die Damen 17.12.17

Kategorie: 2. Liga Grossfeld
Unihockey Berner Oberland II : UHWI 6 : 4
UHWI : UHC Griffons du Chablais 5 : 2
» weiter lesen
Titel...
Kategorie: 2. Liga Grossfeld

Unihockay Berner Oberland 2 : Unihockay Wilderswil    6:4 

Am 17.Dezember erfolgte unser Heimspiel.
Mit einem nicht so guten Start, schoss UH Beo bereits in der achten Spielminute das 1:0. Gefolgt von zwei weiteren Gegentore in der dreizehnten und achtzehnten Spielminute.

Verständlich gefiel uns das 3:0 gegen uns nicht und es war nicht dass, was wir den
Zuschauern bieten wollten oder zu bieten hatte

Unsere Topscorerin Sarah Staub ergriff die Initiative und spielte unsere Gegner gekonnt aus. Zur Folge ihrer Schnelligkeit und präzisen Ausführung führte dies innerhalb zwei Minuten zu einem 3:2

Zu einem Ausgleich kam es leider nie. In der einunddreissigsten Minute folgte das vierte Gegentor.
Zwar konnten wir mit zwei weiteren Toren die Torbilanz noch etwas aufwerten, bei einem 6:4 für Beo blieb es dann aber auch.

Das wir das Spiel aufgegeben haben kann man auf jeden Fall nicht behaupten. Mit sechs Feldspielerinnen und ohne Torwart versuchten wir noch einmal das Beste raus zu holen und es zu unserem Guten zu wenden. Bis es zu einem Wechselfehler vom Torwart und der sechsten Feldspielerin kam und wir zum Schluss noch eine zwei Minuten Straffe kassierten.

Ein abwechslungsreiches und spanendes Spiel, endete jedoch mit einer Niederlage für uns!

 

Unihockay Wilderswil : UHC Griffons du Chablais    5:2

Neues Spiel neues Glück.

Noch keine Minute gespielt, erfolgte das 1:0 für uns. Auf keinen Fall wollten wir am Heimspiel mit zwei Niederlagen nachhause gehen!

Mit einem schönen Zusammenspiel, unserem Willen und dem Besten Einsatz jeder Spielerin, lieferten wir ein spektakuläres Spiel.

Wir wussten, dass wir die Nummer 9 von Chablais auf keinen Fall schiessen oder laufen lassen durften. Gesagt getan. Noch kurz bevor die erste Halbzeit abgelaufen war, gelang Dominique Neugebauer das 3:1

Bereits nach 42 Sekunden in der zweiten Halbzeit gespielt, erzielt Sarah Staub das 4:1

Mit einer kompakten Verschiebung, einer Verteidigung die fast jeden Ball blockte oder dann von Bänz unserem Torwart gerettet wurde und den Stürmern die immer die Chancen nutzten um anzugreifen, führte uns schlussendlich zum Sieg.

Vollendet mit dem Tor von Jessica Fuhrer zum 5:2, gewannen wir das zweite Spiel gegen Chablais mit einem stolzen Ergebnis.

» schliessen
zur├╝ck zur Archiv├╝bersicht