Rang 3 für die C-Juniorinnen

Kategorie: Juniorinnen C

Heute standen die zwei letzten Meisterschaftsspiele gegen den Leader und die Nr. 2 auf dem Programm.

» weiter lesen
Titel...
Kategorie: Juniorinnen C

UHT Eggiwil : Unihockey Wilderswil-Interlaken 9:1

Der Leader aus Eggiwil stellt dieses Jahr eine sehr ausgeglichenes und starkes Team. Die Trainerinnen wollten all unseren Spielerinnen möglichst viel Spielpraxis geben und stellten die Linien um bzw. neu zusammen. Diese schwierige Aufgabe lösten die Girls tip top. Das Ehrentor gelang Nina auf Pass von Norah - ein Freischlag. Trotz der enormen Steigerung in den letzten zwei Monaten konnten wir mit Eggiwil nur teilweise mithalten.

UHC Flamatt Sense : Unihockey Wilderswil-Interlaken 3:8

Gegen den zweiten Gegner des heutigen Tages starteten die Wilderswilerinnen sehr konzentriert. Wir versuchten das Spielsystem der Flamatter immer wieder zu stören, was uns ganz gut gelang. Richtig rund lief es aber erst, als die Girls merkten, dass man mit klugen und raschen Pässen erfolgreich ist. Beim Stand von 3:6 ersetzte Flamatt den Goalie mit einer vierten Feldspielerin. Richtig Druck konnten sie aber nicht aufbauen, weil Jana immer wieder ihre Pässe lesen konnte und geschickt dazwischen ging. Den dritten abgefangenen Ball konnte sie dann im verwaisten Tor versenken. Als dann noch Lynn ihr Tor (nach diversen Pfosten- und Helmtreffern) gelang, war der Tag perfekt für Gelb/Schwarz.
Mit diesem Sieg sicherten sich die Wilderswilerinnen den sehr guten 3. Rang in der Meisterschaft. Bravo Girls, das habt ihr SUPER gemacht!

Unihockey Wilderswil-Interlaken :  Syrina Kummer (Goalie), Lynn Aerni, Amina Alijaj, Larissa Boss, Alisha Feuz, Valeria Feuz, Jana Giovinetti, Norah Mala, Nina Mona, Ramona von Allmen, Alina Wyss.

 

» schliessen

Ein weiterer Punkt für die U17

Kategorie: U17

Heut stand der Abschluss der U17 Projektmeisterschaft auf dem Programm.

» weiter lesen
Titel...
Kategorie: U17

UHC Avry : Unihockey Wilderswil-Interlaken 11:0

Die gegnerischen Jungs waren uns (teilweise) körperlich wie auch technisch überlegen. Avry startete sehr druckvoll. Wir waren vorwiegend in der Verteidigung beschäftigt. Dennoch gelang es uns immer wieder sehr gute Gegenangriffe zu starten. Leider konnten wir keine dieser Gegenstösse erfolgreich abschliessen. In der ersten Halbzeit spielten wir noch sehr zaghaft und gewährten dem Gegner viel zu viel Raum. Mit einem 7:0 ging es in die Pause. Danach versuchten wir enger bei den Gegenspielern zu stehen und druckvoller zu spielen. Dies gelang uns immer besser und so kassierten wir "nur" noch 4 Tore. Ein solches Spiel zeigt uns schonungslos auf, wo die Defizite sind und welche Trainingsimpulse zu setzen sind.

Aergera Giffers : Unihockey Wilderswil-Interlaken 1:1

Gegen das mehrheitlich mit Girls bestückte Team starteten wir gut. Wir konnten Giffers immer wieder unter Druck setzen und kamen zu vielen Abschlüssen, welche leider mehrheitlich neben dem Tor landeten. Und so kam es, dass Giffers einen sehr schnell vorgetragenen Konter verwertete. Nach der Pause spielte Wilderswil genau so weiter. Die 14 Girls spielten enorm engagiert und es waren die Bühler-Girls, welche einen sehr schönen Angriff erfolgreich zum Ausgleich verwerteten. Larissa krönte mit dem Tor ihre top Leistung an diesem Nachmittag. Trotz weiteren hochkarätigen Chancen gelang uns kein weiteres Tor mehr. Da es Giffers genauso ging, kam es zur Punkteteilung.

Das junge Team von Unihockey Wilderswil-Interlaken hat zwei beherzte und gute  Partien gezeigt. Die Fortschritte auf dem Grossfeld sind offensichtlich. Weil das Team grösstenteils zusammenbleibt, können wir darauf aufbauen und gezielt weiterarbeiten.

Unihockey Wilderswil- Interlaken: Leandra Wyss (Goalie), Amina Alijaj, Larissa Bühler, Vanessa Bühler, Alisha Feuz, Laura Feuz, Jana Giovinetti, Pasquale Kummer, Chantal Marggi, Nina Mona, Melanie Schiefermüller, Anja von Allmen (1. Spiel), Zoe von Allmen, Selina Wanner, Elena Zaugg

» schliessen

Sieg und Unentschieden

Kategorie: 2. Liga Grossfeld

Meisterschaftsabschluss der Damen

» weiter lesen
Titel...
Kategorie: 2. Liga Grossfeld

UHW vs. Gurmels

 

Mit der Motivation, dass wir nichts zu verlieren hatten gegen den Leader fuhren wir nach Konolfingen. Die erste Halbzeit startete so, wie man immer spielen sollte. Die Pässe erreichten ihr Ziel und wir konnten unser Spiel spielen. In der vierten Spielminute kassierten wir das erste Tor und konnten dann in der 16. Minute auf 1:1 aufschliessen. Top zufrieden gingen wir in die Pause.

 

Nach der Pause lief nichts mehr wunschgemäss. Wir standen nicht mehr gut auf unseren Positionen und konnten unsere Chancen leider nicht verwerten. Nach 12 Minuten schossen sie das 2:1 und kurz darauf das 3:1. Daraufhin wurde eine Zweiminutenstrafe gegen Gurmels ausgesprochen und wir spielten in Überzahl. Jedoch ohne Erfolg. Kurz vor Schluss schoss Gurmels nochmals ein Tor und siegte schlussendlich 4:1.

 

 

UHW vs. Griffon du Chablais

 

Das zweite Spiel startete wie das erste endete. Wir haben nicht konsequent gespielt und haben uns an die Spielweise von Gurmels angepasst. Es hat viele Stockschläge gegeben und wir lagen in den ersten drei Minuten zwei zu null zurück. Wir konnten dann auf zwei zu eins verkürzen und gingen mit einem 3:2 Rückstand in die Pause.

 

Nach der Pause versuchten wir unser Spiel zu spielen und konnten auf 3:3 aufschliessen. Kurz darauf schoss Griffon nochmals zwei Tore und zwei Minuten vor Schluss schossen wir das letzte Tor. Trotzdem , dass wir den Torwart noch heraus genommen haben und sechs zu vier in Überzahl spielten konnten wir das Spiel nicht mehr drehen.

 

 

 

Spielerinnen: Jessica, Eva, Dömi, Desi, July, Joelle, Sarah Z., Angi, Christine, Fränzi, Maria, Francine, Anna, Rachel, Sarah St.

» schliessen