B-Juniorinnen in Zollbrück 01.12.18

Kategorie: Juniorinnen B

Meiersmaad I : Meiersmaad II (Wilderswil) 3:24

UH Beo I : Meiersmaad II (Wilderswil) 7:4

» weiter lesen
Titel...
Kategorie: Juniorinnen B

B-Juniorinnen in Zollbrück

Meiersmaad I : Meiersmaad II (Wilderswil) 3:24

Die Gegner unseres ersten Matches waren Meiersmaad, die Tabellenletzten. Trotzdem unterschätzten wir sie nicht und spielten deshalb unser bestes Unihockey. Schon schnell wurde klar, wer hier überlegen war und wir erzielten sehr viele Tore. In der ersten Halbzeit gab es nur ein einziger Wechsel, welcher fliegend war. Die restlichen waren Unterbrücke aufgrund erzielter Tore. In der Pause stand es bereits 11:2 für Gelb-Schwarz. Nun waren wir immer noch sehr motiviert und wollten unsere Tordifferenz erweitern. Da jede Spielerin von uns Tore schoss, gelang uns dies und wir gewannen diesen Match 24:3.

UH Beo I : Meiersmaad II (Wilderswil) 7:4

Der zweite Gegner dieses Matchtages war anspruchsvoller zu bewältigen; es waren die erstplatzierten Spielerinnen von Beo1. Der Start ins Spiel missglückte uns und wir kassierten gleich drei Gegentore. Nun startete unsere Aufholphase und wir glichen aus. In der Pause stand es also 3:3 und beide Teams wollten diesen Match unbedingt für sich entscheiden. Doch wir konnten nicht mit diesem Druck umgehen und spielten nicht mehr sehr qualitativ Unihockey, da wir wahrscheinlich zu viel Respekt vor unseren Gegnern hatten. Wir kämpften zwar bis zum Schluss doch verloren diesmal leider 7:4. Nächstes mal gibt es eine Revanche, denn ein Sieg gegen Beo1 ist durchaus möglich.

» schliessen

Unglückliche Niederlage für die C-Juniorinnen 01.12.2018

Kategorie: Juniorinnen C

Skorpions Emmental Zollbrück : Unihockey Wilderswil-Interlaken  14:1

Unihockey Berner Oberland : Unihockey Wilderswil-Interlaken  5:4

» weiter lesen
Titel...
Kategorie: Juniorinnen C

Skorpions Emmental Zollbrück : Unihockey Wilderswil-Interlaken  14:1

Dies war ein einseitiges Spiel. Die Girls aus dem Emmental waren uns körperlich, technisch und spielerisch überlegen. Das junge Team aus Wilderswil wehrte sich nach Kräften und versuchte Mittel zu finden, um ins Spiel zu kommen. Vor allem Alina hatte etwas gegen die Niederlage einzuwenden. Mit einem beherzten Antritt, einer technisch einwandfreien Drehung und einem "Buebetrickli" konnte sie den gegnerischen Goalie bezwingen - Bravo!

 

Unihockey Berner Oberland : Unihockey Wilderswil-Interlaken  5:4

Die Wilderswilerinnen waren motiviert, in diesem Spiel zu zeigen, was sie können. Sie starteten gut, dennoch schoss Beo das erste Tor. Kurze Zeit später durfte Sara ihr erstes Saisontor bejubeln. Danach konnte Anica einen wunderschönen Pass von Kiera zu ihrem ersten Saisontor verwerten und auch Alina setzte sich an der Bande durch und traf. Gelb/Schwarz ging 2:3 in Führung. Doch das täuschte ein wenig, denn Gelb/Schwarz konnte  viele Chancen nicht verwerten. Mit der Zeit machte sich der Frust der verpassten Chancen bemerkbar und auf der Gegenseite wusste BEO, seine Chancen zu verwerten. Alina konnte mit einem Freistosstor nochmals auf 5:4 verkürzen, aber in einer turbulenten Schlussphase gelang es Wilderswil nicht mehr, den Ausgleich zu schiessen.

Unihockey Wilderswil-Interlaken :  Syrina Kummer (Goalie),  Elena Anneler, Anouk Beutler, Julie Bilteryst, Kiera Budd, Valeria Feuz, Anica Hächler, Sara Heim, Melissa Hiltbrunner, Ramona von Allmen, Alina Wyss, Lorena Zanni.

» schliessen

3 Punkte für die U21 25.11.18

Kategorie: Juniorinnen U21

UHC Meiersmaad : Aegera Giffers 4:3

UHC Meiersmaad : Yverdon 2:2

» weiter lesen
Titel...
Kategorie: Juniorinnen U21

UHC Meiersmaad : Aegera Giffers 4:3

Heute spielte die U21 von Wilderswil in Huttwil zuerst gegen die zweitplatzierten Aegera Giffers. Beide Teams kamen zu guten Torchancen durch schönes Zusammenspielen. In der ersten Halbzeit war es ein Kopf an Kopf Rennen. In der Pause stand es 3:2 für die Wilderswilerinnen. Auch die zweite Halbzeit war sehr knapp, denn kurz nachdem wir das 4:2 erziehlten, konterten die Gegner und es stand 4:3. Nun wurde das Spiel sehr energisch, doch wir konnten deses Resulatat bis zum Spielende beibehalten und uns zwei weitere Punkte holen.

UHC Meiersmaad : Yverdon 2:2

Unser zweiter Gegner war Yverdon. Die ersten fünf Minuten waren vor allem wir in Ballbesitz un hatten viele Chancen erspielt, welche wir leider nicht ausführen konnten. Doch nach einem kleinen Fehler gelang es unseren Gegnern ein Tor zu schiessen. Wir spielten immer schlechter und kamen so plötzlich 2:0 in Rückstand. Doch kurz vor der Pause gelang unserer Stürmerin Sarah Staub ein "Buebetrickli" zu machen. Nach der zweiten Halbzeit war unser Unihockey nicht besonders sehenswert. Trotzdem gelang uns der Ausgleich un wir konnten uns einen Punkt holen.

 


» schliessen