Zwei sehr gute Spiele der C-Juniorinnen 09.2.2019

Kategorie: Juniorinnen C

UHC Wolhusen : Unihockey Wilderswil-Interlaken  4:12

Visper Lions : Unihockey Wilderswil-Interlaken 3:8

» weiter lesen
Titel...
Kategorie: Juniorinnen C

UHC Wolhusen : Unihockey Wilderswil-Interlaken  4:12

Die Wilderswilerinnen starteten äusserst konzentriert und versuchten von Beginn weg die Gegnerinnen unter Druck zu setzen. Mit drei ausgeglichenen Linien gelang uns das sehr gut. In der Halbzeitpause führten wir bereits mit 3:6. Die von den Trainerinnen angesprochenen Spielsituationen konnten die Girls bravourös umsetzen und liessen nicht mehr viel zu. Neben Melissa, welche defensiv eine top Leistung zeigte, spielte Lorena eine beherzte Partie und durfte sich erstmals einen Hattrick gutschreiben. Die zweite Halbzeit gewannen wir verdient mit 1:6.

Visper Lions : Unihockey Wilderswil-Interlaken 3:8

Nach einer kurzen Pause standen uns die Visper Lions gegenüber. Gelb/Schwarz versuchte, den Schwung und die Power aus dem ersten Spiel mitzunehmen, was sehr gut gelang. Jede Linie konnte mind. ein Tor bejubeln. Beim Spielstand von 0:5 begannen wir etwas nachzulassen und gewährten unseren Gegnerinnen mehr Raum. Die Lions kamen auf und konnten ihrerseits zwei Treffer bejubeln. Nach ermahnenden Worten der Trainerinnen standen wir wieder besser und konnten dem Druck standhalten.
Das Team hat einen super Kampfgeist gezeigt und die Fortschritte seit Jahresbeginn bestätigt. BRAVO!
Norah bestritt heute ihr letztes Spiel für die C-Juniorinnen. Wir wünschen Norah weiterhin viel Spass und Erfolg im Unihockey.

 

Unihockey Wilderswil-Interlaken :  Syrina Kummer (Goalie), Elena Anneler, Anouk Beutler,  Kiera Budd, Valeria Feuz, Sara Heim, Melissa Hiltbrunner, Norah Mala, Joena Marti, Alina Wyss, Lorena Zanni.

» schliessen

3 Punkte für die B-Juniorinnen 02.02.19

Kategorie: Juniorinnen B

UH Wilderswil : Bern Ost 16:3

UH Wilderswil : Skorps 5:5

» weiter lesen
Titel...
Kategorie: Juniorinnen B

UH Wilderswil : Bern Ost 16:3

Mit voller Vorfreude starteten wir in den ersten Match, in Führung brachte uns Norah auf Pass von Nina. Wir konnten von Anfang an unser Spieltempo spielen und den Gegner recht schnell unter Druck setzten.
Somit stand es nach der 20 Minuten 7:1 für uns.

In der zweiten Halbzeit starteten wir gleich effizient und mit dem gleichen Spieltempo, wie in der ersten Halbzeit. Und somit konnte Alisha eine Passchance von Nina verwerten. Und somit stand es am Schluss zu Gunsten von uns, 16:3 für uns.


UH Wilderswil : Skorps 5:5

Wir wollten genau gleich ins Spiel starten wie gegen Bern Ost, da wir wussten das Skorps schlagbar wären.
Jana konnte eine erste Pass Chance von Ljnn auswerten. Leider machten sie von Anfang an ein bisschen Druck gegen unser Tor. Es war sehr knapp jedoch konnten wir mit 2:1 in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit wurden sie effizienter und sie machten noch ein bisschen mehr Druck aufs Tor, als in der ersten Halbzeit.

Es war ein sehr hartes und unfaires Spiel von den Skorps und der Schiedsrichter war komplett unfähig.
Das Schlussresultat war dann leider Unentschieden 5:5.

 

UH Wilderswil : Bern Ost 16:3
» schliessen

Erfolgreiche Heimspiele für die C-Juniorinnen 19.1.2019

Kategorie: Juniorinnen C

UHC Flamatt-Sense : Unihockey Wilderswil-Interlaken  4:7

Unihockey Berner Oberland II : Unihockey Wilderswil-Interlaken 7:8

» weiter lesen
Titel...
Kategorie: Juniorinnen C

UHC Flamatt-Sense : Unihockey Wilderswil-Interlaken  4:7

Schuss Kiera und Abpraller verwertet durch Anica - bereits im ersten Einsatz erzielte Wilderswil den ersten Treffer. Danach lief es nicht mehr so rund. Wir kreierten viele gute Chancen, bekundeten aber einmal mehr Probleme mit der Chancenverwertung. Dieses Tor ist auch "cheibe chli" ;-) Flamatt zeigte immer wieder schöne und erfolgreiche Spielzüge, welche oftmals erst durch Syrina im Wilderswiler Tor gestoppt wurden. Gelb/Schwarz spielte solide und engagiert und durfte zu Hause einen Sieg bejubeln.

Unihockey Berner Oberland II : Unihockey Wilderswil-Interlaken 7:8

Gegen Beo II wollten wir uns für die Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Gelb/Schwarz spielte mit vier Linien durch und konnte so viel Tempo ins Spiel bringen. Es gelang uns immer wieder vorzulegen, aber wir konnten uns nicht entscheidend absetzen. Einerseits erarbeiteten wir uns viele Torchancen - 6 Alutreffer!, anderseits unterliefen uns viele defensive Fehler, welche Beo gekonnt ausnutzte. Joena erzielte in ihrem vierten Spiel das erste Tor! Es war ein gutes, aktives und spannendes Spiel. 90 Sekunden vor Spielende erzielte Beo den Ausgleich. Wilderswil drückte noch einmal aufs Tempo. Das erlösende Siegestor gelang Norah neun Sekunden vor dem Schlusspfiff - auf Pass von Anouk konnte sie mit einem satten Drehschuss den Sieg für Wilderswil besiegeln!

 

Unihockey Wilderswil-Interlaken :  Syrina Kummer (Goalie),  Anouk Beutler,  Julie Bilteryst, Kiera Budd, Valeria Feuz, Anica Hächler, Sara Heim, Norah Mala, Joena Marti, Ramona von Allmen, Alina Wyss, Lorena Zanni.

 

 

 

» schliessen